NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand
+++ Stellenangebot: Psychologe/-in +++ Kooperationsmodell Sport-nach-1 in Bayern an Gehörlosenschulen und -zentren +++

Unsere Förderer

Logos ZBFSlogo KultusblsvlogoStiftung  BIM

Unsere Partner und Sponsoren

CCF Logo    Ampli5 logo dark

Sportkoordinator

Michel Bauer 
Michel Gerald Bauer
Email:
Email
Sportkoordinator für
Bayerischen Hörbehinderten
Nachwuchsleistungssport

Bekanntmachung

Webmaster:

Poellmann 2018

Stefan Pöllmann
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Bitte die Berichte  und Fotos
nur an diese Email senden.

Danke

Home BGS Fussball Kegeln Basketball Tennis Dart Badminton Schiessen Volleyball Wintersport Curling Niederbayern BGS 


 

Ampli5 logo darkACHTUNG !
Sie bekommen bei Bestellungen 10% auf den Gesamtbetrag bei Ampli5 (Armbänder)!
 
Bitte geben Sie dafür den Gutscheincode: BGS bei Ihrer Bestellung bei der Onlinebestellung ein.
 
 

BGS Logo 80Niederbayern BGSEs war schon ein etwas seltsames Gefühl als sich die Delegierten der niederbayerischen Gehörlosen-Sportvereine zu ihrer alljährlichen Bezirkstagung zusammenfanden, welche diesmal in Landshut stattfand. Im schmucken Hotel "Weihenstephaner Stuben" nahe dem Landshuter Hauptbahnhof fanden sie in dem Tagungslokal professionelle Bedingungen vor, mit Deckenbeamer und Leinwand und sonstigem Beirat für Präsentation und so. Wovon allerdings bis auf den Deckenprojektor und die Leinwand kein Gebrauch gemacht wurde.

Bezirksvorsitzender Gottfried Paulus, zudem Vorsitzender des Gehörlosen-Sportvereins Landshut begrüßte die Delegierten der niederbayerischen Vereine und bedankte sich für ihr Erscheinen. Besonders begrüßte er David Holler, den Vorsitzenden der Bayerischen Gehörlosen Sportjugend, welcher auf Grund einer Interessanten Konstellation die Vertretung der BGS Präsidentin Birgit Hermann-Payer übernahm. Die BGS Präsidentin übermittelte dem Bezirkstag und deren Teilnehmern die Besten Wünsche für einen Guten Verlauf.

Und wie war der Verlauf?

Also der Gottfried, welcher nun schon seit "ewigen Zeiten" den Bezirkssportverband Niederbayern leitet, zeigte anhand einer Power-Point Präsentation was im Sportgeschehen los war und wo niederbayerische Sportler im Einsatz waren. Da konnten Erfolge durch niederbayerische Sportler bzw. Sportler in niederbayerischen Vereinen errungen werden.

So zum Beispiel die seit Jahren im Deutschen Gehörlosen Sportverband dominierenden Kegler des GSV Deggendorf, welche ihre Vormachtstellung in dieser Sportart festigen konnten Und deren Sportler nun auch bei den anerkannten Europameisterschaften präsent sind. Eine mehr als späte Anerkennung, nun als Spitzensportart anerkannt zu werden, nachdem die Sportart bislang nur als Breitensport geführt wurde.

Zum andern - nun ja was soll man sagen. die Radsportler des GSV Landshut sind auch spitze.

Bei den Deutschen Meisterschaften geht der Titelgewinn zumeist nur über die Landshuter, so dass es kein Wunder ist, wenn zumindest ein Landshuter mit auf dem Podest steht.

Und da waren erfreulicherweise auch die jungen Fußballer des GSV Straubing, welche bei der DG-Futsball-Meisterschaft in Dresden einen Fair-Play Pokal erhielten.

Erfreulich war für den Bezirksvorsitzenden die Teilnahme von Sportlern aller niederbayerischen Vereine beim Bayerischen Gehörlosen Sportfest in Nürnberg, wo es eine überaus erfolgreiche Veranstaltung war.

Dann waren auch noch Erfolge bei der Radsport-Europameisterschaft welche im belgieschen Brügge stattfanden und wo die Landshuter Isabelle-Sophie Boberg und Gerald Mielke-Weyel teilnahmen. Gold, Silber, Platz 4 und weitere gute Plätze konnten errungen werden. Doch wird auch die Nichtteilnahme am abschließendem Straßenrennen einen Schatten auf das DGS Team mit den Landshuter Teilnehmern werfen, was nicht zu verstehen ist.

Bezirkssportwart Thomas Weisner beschränkte sich wie immer auf den Verlauf der Bezirksmeisterschaften. Insgesamt waren 4 Veranstaltungen geplant, wovon allerdings nur Kegeln, Schach und Dart durchgeführt werden konnten. Bowling, obwohl viel Interesse gegeben war konnte Terminlich nicht durchgeführt werden. Thomas Weisner monierte aber auch den Niedergang bei Kegeln und Dart und sprach an, die Sportarten mit neuen Ideen aufzupeppen. Jedenfalls stellte der Bezirkssportwart Thomas Weisner fest, dass die in Niederbayern betriebenen Sportarten noch nicht am Krückstock gehen aber auf absehbare Zeit wohl wegen fehlendem Nachwuchs dem Exitus entgegensehen werden- hoffentlich eine Fehldiagnose.

Über den Finanzbericht des Bezirks, welchen Schatzmeister Rudolf Markert präsentierte gab es keine Diskussionen, zumal durch den alljährlichen Bezirkszuschuss das finanzielle Überleben gewährleistet ist.

Die finanzielle Situation wurde übrigens von den Delegierten des GSV Straubing geprüft, wo diese kein Haar in der Suppe fanden und Entlastung empfohlen, welches einstimmig erfolgte.- was auch sonst?

Dann hatte David Holler, Vorsitzender der Bayerischen Gehörlosen Sportjugend, seinen Auftritt. Der Kontakt war etwas kurzfristig, denn eigentlich sollte Die BGS Präsidentin eingeladen werden. Aber der David Holler brachte ein überaus interessantes Thema mit, wo die Gehörlosensportvereine knabbern müssen.

David Holler informierte in seinem Referat über die Möglichkeiten Zuschüsse zu bekommen und die Entsprechende Anträge zu stellen. Hierbei ist es aber notwendig, dass es in den Vereinen gewählte Jugendleiter oder so gibt. David Holler sagte auch, dass es eigentlich egal ist ob ein Vereins-Jugendleiter 15 Jahre alt oder 60 Jahre alt wäre. Hauptsache ein Verein hat einen, sonst kann man keinen Zuschuss auf Antrag erhalten.

Dies nahm dann der Bezirkssportwart Thomas Weisner zum Anlass, dass im kommenden Jahr der Versuch gestartet wird, ein Niederbayerisches Event (Spiel ohne Grenzen) in Straubing Ende August zu organisieren - um der Sportmüdigkeit entgegenzuwirken.

Zum Abschluss wurden noch vom Bezirkssportwart Thomas Weisner die Termine der einzelnen Bezirksmeisterschaften (Bowling, Kegeln, Dart, Schach) festgelegt, welche alle allerdings unter Vorbehalt ausreichender Beteiligung stehen werden.

Ein Fixpunkt ist allerdings der 26.August, wo das erste Niederbayerische Sport Event - Spiel ohne Grenzen- stattfinden soll.

Nach angeregter freier Diskussion lud der Bezirksvorsitzende Gottfried Paulus wie immer die anwesenden Delegierten zu einem gemeinsamen Mittagessen ein, als Dank für die gute Zusammenarbeit und das erfolgreiche Wirken des Bezirkssportverbandes Niederbayern. (gp.)

DSC 0018 
Teilnehmer

DSC 0023 
Führung des Bezirks mit dem Gastreferent David Holler, links,
daneben Rudolf Markert (Schatzmeister) Gottfried Paulus (Vorsitzender), Thomas Weisner (Bezirks-Sportwart)


Unsere Sportvereine in Bayern
augsburg
bambergBayreuthDeggendorfLogo GSC FuerthLandshutGACMuenchenGBFMuenchenGSC-NBGGSV-StaubingGSV-WuerzburgGSVMuenchen 000IngolstadtPassauLogorosenheimSchweinfurthWappen-TraunsteinLOGO Schwandorf

Toptalent - Sportschiessen

Toptalent Melanie Stabel
ist die erste hörbehinderte Sportlerin
beim BGS, welche die Unterstützung 
der Bayerischen Sportstiftung erhält

I BGS Melanie Sportstiftung 

1. Ski WM 2013

Auswertung der „23. Sommer-Deaflympics 2017“ in Samsun vom 18.07.2017 bis 30.07.2017

deaflympic

In der Datei finden Sie die genaue Analyse zu den Deaflympics 2017 --> hier mehr

 

Inhaltsverzeichnis

 


1. Medaillenverteilung: Deutschland bei den Deaflympics 2017
2. Medaillenvergleich: Deutschland (mit Bayern) vs. Bayern
3. Medaillenvergleich: Deutschland (mit Bayern) vs. Bayern in %
4. Vergleich aller Bundesländer: Teilnehmer (101)
5. Vergleich der Bundesländer: 12 Medaillen (Verteilung einzelner Medaillen)
6. Medaillengewinner unter 18 Jahren
7. Medaillenvergleich: Russland, Ukraine und Südkorea (1. bis 3. Platz bei Anzahl der Medaillen)
8. Vergleich: Sofia und Samsun von Deutschland
9. Vergleich: Alle vergebenen Medaillen bei den Deaflympics 2017 mit Deutschland
10. Vergleich: Sportarten der deutschen Athleten und Athletinnen
11. Vergleich der Bundesländer: 12 Medaillen (Verteilung Medaillen gesamt)
12. Platzierungen Athleten (BGS) unter den Top-8
13. Vergleich: Teilnehmer aus Deutschland und Bayern bei den Deaflympics 2017
14. Vergleich: Teilnehmer Gesamt, Deutschland und Bayern bei den Deaflympics 2017
15. Vergleich Sportarten (Teilnahme): Gesamt, Deutschland und Bayern bei den Deaflympics 2017 
16. Medaillenvergleich: Deutschland (ohne Bayern) vs. Bayern 
17. Deutsche Teilnehmer/innen ab Jahrgang 1999 (Talente aus allen Bundesländern)
18. Vergleich: Sportarten, Länder, Athleten, Wettbewerbe bei den Deaflympics 2017
19. Vergleich: Länder (gesamt) mit Deutschland bei den Deaflympics 2017
20. Vergleich: Länder mit und ohne Medaille(n) bei den Deaflympics 2017

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Titelseite und Artikel von 2 Seiten im Bayernsport (Ausgabe 33-34/ 2017)!!!

 

Unter https://www.blsv.de/ und https://www.blsv.de/?id=303 findet Ihr mehr informationen dazu.

 

Den Artikel zu den Deaflympics 2017 finden Sie unter: https://www.blsv.de/fileadmin/user_upload/pdf/bayernsport/2017_byspo33_34_Thema_02.pdf

Viel Spaß beim Lesen!!!